fbpx

Die besten Stromspartipps

von | Strom, Tipp

Wir verraten dir die besten Stromspartipps! Die eigenen Stromkosten zu senken, schont nicht nur deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt und die endlichen Ressourcen. Wir haben dir hier die sieben besten Tipps zum Einsparen deiner Stromrechnung zusammengestellt:

 

Mit Energiesparlampen die eigenen Stromkosten senken

Moderne Energiespar- oder LED-Lampen machen sich überall da bezahlt, wo Lampen im Schnitt eine Stunde und länger pro Tag leuchten. Der Vorteil daran, die wenigsten Leuchtquellen sind täglich über eine Stunde pro Tag im Einsatz. Daher ist der Austausch deiner Glühbirnen also gar nicht so teuer. Statistiken zeigen, dass Haushalte mit zwei Personen etwa 270 Kilowattstunden Strom pro Jahr mit dem Austausch von ineffizienten Leuchtmitteln sparen können.

 

Elektrogroßgeräte fressen den meisten Strom

Geräte wie Kühlschrank, Wasch- und Spülmaschine sind echte Stromfresser. Die sogenannte “Weiße Ware” macht ca. 25 bis 30 Prozent des Stromgesamtbedarfs aus. Hier kannst du sowohl durch moderne, energieeffiziente Geräte als auch durch das eigene Verhalten Strom sparen. Auch wenn der Kühlschrank oder die Gefriertruhe noch gute Dienste leistet, kann es sich schnell lohnen diese durch aktuelle, energieeffiziente Modelle zu ersetzen. Die jährliche Einsparung durch Austausch eines Kühlgeräts liegt für einen 2 Personen Haushalt bei etwa 135 Kilowattstunden pro Jahr. Aber auch beim Spülen sind bis zu 30 Prozent Einsparung des jährlichen Stromverbrauchs möglich. Unterziehe daher Altgeräte regelmäßig einem Stromcheck. Dies gilt auch für Waschmaschine und Trockner. Schon gegenüber einer Waschmaschine der Energieeffizienzklasse A kannst du mit einem besonders effizienten Neugerät über 30 Prozent der jährlichen Stromkosten fürs Waschen sparen.

 

Gerätegröße dem eigenen Bedarf anpassen

Ein zu großer Kühlschrank verleitet dich nicht nur dazu viel zu viel einzukaufen. Er verbraucht auch deutlich mehr Strom als kleinere Modelle. Aufs Jahr hochgerechnet, entstehen hier schnell hohe Kosten, welche du vermeiden kannst. Für Ein- und Zwei-Personen Haushalte reicht meist bereits ein Kühlgerät von 100 bis 160 Liter. Für jede weitere Person kann man 50 Liter zusätzliches Volumen veranschlagen. Bei Gefriergeräten wird ein Fassungsvermögen von ca. 20 bis 30 Litern pro Person empfohlen. Aber auch bei der Wachmaschine kannst du durch Bedacht beim Gerätekauf schnell kosten sparen. Die richtige Trommelgröße spart schnell nicht nur Geld, sondern auch Wasser und Waschmittel ein. Den meisten Haushalten reicht hier ein Fassungsvermögen von 5 bis 6 kg. Für Großhaushalte wird eine Trommelgröße von 7 kg empfohlen. Wichtig: Die Waschmaschine sollte möglichst immer mit voller Beladung eingesetzt werden.

 

Stromkosten sparen durch Geräteeinstellungen anpassen

Geräte unter den Werkseinstellungen laufen zu lassen ist meist eine echte Kostenfalle. Das
Reduzieren der Helligkeit deines Fernsehers kann beispielsweise bereits erhebliche Kosten einsparen. Gleiches gilt für die Temperatur deiner Waschmaschine. Das Senken der Wachtemperatur schont nicht nur deine Wäsche, sondern auch deinen Geldbeutel und unsere Umwelt.

 

Mit Smart-Home-Technik Stromkosten senken

Dir ist es zu mühsam immer den Stecker zu ziehen, um den Standbye-Modus zu umgehen? Zeitschaltuhren zwischen Gerät und Steckdose unterstützen dich. Diese unterbrechen beispielsweise die Stromversorgung in der Nacht oder während deiner Arbeitszeiten. Die moderne Variante sind per App gesteuerte, smarte Steckdosen. Hiermit kannst du den Stromverbrauch für viele Geräte bequem regulieren und diese beispielsweise automatisch einschalten, wenn du nach Hause kommst.

 

Durchflussbegrenzer für Wasserhähne spart Geld

Du erhitzt dein Wasser via eines Durchlauferhitzers oder Boiler? Dann kann dir ein Durchflussbegrenzer ganz easy bis zu 385 Kilowattstunden jährlich einsparen. Der kleine Helfer wird einfach auf deinen Wasserhahn geschraubt und reduziert den Wasserdurchfluss, indem er zusätzlich Luft beimischt. Der Wasserdruck bleibt trotzdem stabil aber du sparst dennoch wertvolles Wasser und Energie ein.

 

Bei Fernsehern auf Effizienz achten

Du möchtest dir gerne einen neuen TV anschaffen? Achte bitte nicht nur auf das beste Bild, sondern beziehe auch die Energieeffizienzklasse sowie die Angabe zum jährlichen Stromverbrauch mit in deine Kaufentscheidung ein. Je größer der Bildschirm und je umfangreicher das Gerät ausgestattet ist, umso mehr Strom benötigt es. Ineffiziente Großbild-Fernseher der Effizienzklassen B und C mit Bildschirmdiagonalen von über einem Meter verbrauchen übers Jahr häufig mehr Strom als ein Kühlschrank. Greif also lieber auf ein energieeffizientes Gerät mit LED-Hintergrundbeleuchtung zurück. Hiermit kannst du über die nächsten Jahre deinen Stromverbrauch enorm senken.

Wechsle vollautomatisch den Stromanbieter!

Wir hoffen, wir konnten euch mit diesem Beitrag ein paar wertvolle Tipps geben um deine Stromkosten zu senken und einen positiven Beitrag für die Umwelt zu leisten. Du möchtest vollautomatisch und jedes Jahr aufs Neue zum Stromanbieter mit dem besten Preis-/Leistungs-Verhältnis wechseln? Mit unserem automatischen Wechselservice übernehmen wir die komplette Tarifrecherche, die Kündigung deines bestehenden Vertrages und den Wechsel zu deinem neuen Tarifpartner. Nutze wechselGott und sichere dir beste Konditionen ohne manuellen Aufwand. It´s time for a change!